Hilfe für gestresste Tiere

Hilfe für gestresste Tiere? Ja, auch Tiere haben Stress. Und der ist häufig die Ursache für Verhaltensstörungen und Krankheiten. Wie bei uns.

Um auf Stress bei Tieren reagieren zu können, muss man ihn erst mal erkennen. Danach ist es oft ganz leicht, ein paar Dinge zu verändern und den Stresslevel zu senken. Damit ist der erste Schritt getan und manchmal reicht das schon. Manchmal braucht es aber ein bisschen mehr. Wohlriechende, ätherische Öle, zum Beispiel.

Die Aromatherapie, die ich anbiete, ist ein komplettes Wellness- und Gesundheits-System für Tiere. Sie verbindet die Anwendung von ätherischen Ölen, fetten Pflanzenölen und Hydrolaten mit der Tierpsychologie, der Fünf-Elemente-Lehre, der Stressreduktion und der Zoopharmakognosie (Selbstmedikation der Tiere), um die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Tiere zu stärken.

Die Möwe? Ist einfach nur vom Wetter genervt. Spätherbst, Wind, Kälte, kaum noch Touristen am Strand, niemand da, dem man Eis klauen kann…