Zoltans Blog

Kimba ist weg

Kimba ist abgehauen. Gerade hat meine AdopTante eine eMail bekommen, in der steht, dass Kimba über den Zaun gesprungen und abgehauen ist. Sie haben schon zwei Tage gewartet, weil sie dachten, sie bekommen ihn wieder, aber er lässt sich nicht mehr einfangen.

Ich kann ihn ja verstehen. Erst dieses grässliche „Shelter“, dann die Spritzen… Aber in ein paar Tagen hätte er zu uns kommen können, dann hätte er es echt gut gehabt. Aber das wusste er ja nicht. Die Menschen erzählen ja immer viel, aber wir können ihre vielen Wörter ja gar nicht richtig verstehen.

Hoffentlich lässt sich Kimba auch von den Hundefängern nicht mehr fangen und schafft es, als Straßenhund halbwegs gut zu überleben. Ich drücke dir die Zehen, Kumpel. Alles, alles Gute für dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.