Zoltans Blog

Ein paar Ausflüge

In den nächsten Tagen waren wir oft an unserem Strand, haben aber auch ein paar Ausflüge gemacht und die Insel erkundet. Das Wetter war nicht so toll, es hat oft geregnet, aber zwischendurch schien immer mal die Sonne, so dass wir ein paar Ausflüge machen konnten, bei denen wir nicht im Auto sitzen geblieben sind. Wir waren in Havneby und sind da so einen Weg am Wasser lang gelaufen, Und wir waren am Südstrand, der noch breiter ist als unserer. Am Lakolk-Strand haben wir viele Hunde gesehen und es war so pustig, dass ich eine Art Scheitel am Hinterkopf hatte. Wir sind durch die Dünen gelaufen, auf engen Wegen, zwischen hohem Gras. Und wir sind mit dem Schiff nach Sylt gefahren. Zwischendurch sind meine Menschen in Museen oder andere spannenden Häuser gegangen, mich haben sie dabei aber im Auto gelassen.

In der Nähe von Havneby
Ein Ausflug zum Südstrand
Lakolk-Strand – pustig war es.
Cooler Strand, oder?
Priele und „Seen“ auf dem Strand
Schmale Wege in hohem Gras
Ist das nicht wunderschön hier?
Hm, dieser Duft…
Eine Dünenwanderung!
Zwischen Römö und Sylt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.